Ein realitätsbezogenes Nachhaltigkeitskonzept erfordert die Beobachtung aller Funktionssysteme und auch des Einkommensmodells. Denn das ist von der allgemeinen Systemtheorie ableitbar: das System relationiert "seine" Elemente. Nimmt man das ernst, dann landet man bei einer Gesellschaftsdiagnose, die alle Funktionssysteme mit einschließt.

Aus dieser Perspektive sind die Funktionssysteme der Arbeitsmarkt, der als neue Arbeitsteilung nach den globalen Funktionssystemen zu beobachten wäre. Ein wirksames Nachhaltigkeitskonzept hätte dem (wie gezeigt wird) noch ein "Nachhaltiges Einkommensmodell" zur Seite zu stellen.

Die funktionale Differenzierung ist als allgemeiner Arbeitsmarkt eine Angelegenheit ersten Ranges. Es ist daher mehr als plausibel, das dafür eingerichtete Funktionssystem AMS (Arbeitsmarktservice Österreich) als erstes zu beobachten. Ein ernst zu nehmendes Nachhaltigkeitskonzept kann den Arbeitsmarkt als existenziell notwendigen Zugang zu Einkommen ja nicht übersehen.