Trotz der seit über 20 Jahren verpflichtenden Nachhaltigkeit müssen wir immer noch viele Verletzungen der Menschenrechte und drohende ökologische Katastrophen zur Kenntnis nehmen. Der wichtigste Grund dafür ist nach diesem Konzept die aktuelle Gesellschaftsdiagnose, in der die globalen Funktionssysteme und das aktuelle Einkommensmodell kaum berücksichtigt werden.

Die Beobachtung der funktionalen Differenzierung kann die operative Ebene der Gesellschaft zugänglich machen und sie so steuern, dass die systeminternen Operationen ihre notwendigen Funktionen bereitstellen können. Geschieht dies (wie bei der Diagnose "Kapitalismus") nicht, dann wird die Selbststeuerung der Funktionssysteme (FS) (wie beim Wirtschaftssystem) unzureichend genützt, die Folge ist z.B. die Klimaproblematik durch fehlende Kostenwahrheit.

Zur erweiterten Gesellschaftsdiagnose gehört auch die Beobachtung aller Steuerungsmedien, die für die operativen Dimensionen von Belang sind. Geschieht dies nicht, dann bleibt man weiterhin in der "Kapitalismusdiagnose" stecken und übersieht die Notwendigkeit und Möglichkeit der Transformation des aktuellen Einkommensmodells mit seiner ODER - Logik und ihren vielfältigen Problemen.

FAZIT: Nur eine erweiterte Gesellschaftsdiagnose kann die angehäuften Probleme lösen!