Die "große Transformation" sollte mit der primären Differenzierung der Arbeitswelt, also mit den Funktionssystemen beginnen, weil sie die globalen Akteure darstellen. Dazu passend ist das nachhaltige Einkommensmodell zu transformieren, das kann mit der Behebung der modellbedingten AL gemacht werden. Damit wäre die Grundlage für eine nachhaltige Entwicklung der Gesellschaft mit einem nachhaltigen Arbeitsmarkt gegeben.

Die ersten Kriterien für einen nachhaltigen Arbeitsmarkt:
a) Senkung aller Formen der AL, beginnend mit der modellbedingten AL;
b) möglichst freier Zugang zum Arbeitsmarkt mit dem nachhaltigen Einkommensmodell;
c) ständige Anhebung der Kostenwahrheit am Arbeitsmarkt (Nachhaltigkeitsbeihilfe) etc..

Die bisherige geringe Resonanz auf den nachhaltigen Arbeitsmarkt erfordert es, ihn noch kurz zu beschreiben, damit die Transformation auf dieser Ebene besser sichtbar wird. Die Themen Funktionsssyteme und Einkommensmodell sind dafür grundlegend aber in der Öffentlichkeit und bei den "Zielen der großen Transformation" nicht so präsent, wie es eigentlich notwendig wäre.