Nachhaltigkeit


Die nachhaltige Entwicklung der Gesellschaft soll den Menschenrechtsverletzungen vorbeugen und sie zu mindern versuchen. Dieser verpflichtende Auftrag erfordert zur Realisierung das bestmögliche Konzept.
Dazu fehlt bisher noch die Berücksichtigung der Funktionssysteme und des nachhaltigen Einkommensmodells, dies ist nach vorliegendem Konzept unverzichtbar. Wenn dies nicht korrigiert wird, dann kann keine (vollständige) Nachhaltigkeit erreicht werden!
Wird dieses "Manko" behoben, dann bekommen wir die 4. Generation der Menschenrechte!


Die Nachhaltigkeit kann man (wie die Menschenrechte) zunächst als eine verpflichtende Präferenz verstehen. Die Präferenz (Bevorzugung) geht der Nachhaltigkeit und den MR logisch voraus, sie ist ihre allgemeine Dimension für die wissenschaftliche Beobachtung.

Diese allgemeine Dimension zeigt sich auch im Alltag: sie ist bei jeder Handlung gegeben, weil sie gegenüber einer anderen möglichen Handlung (oder Nicht-Handlung) vorgezogen wird. Die allgemeinen Präferenzen als Elemente ermöglichen eine Systembildung, das führt zum Präferenzsystem, das bei der Suche nach dem "besten Konzept" (BestSystem) unverzichtbar ist.